Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Mit den folgenden Informationen gibt steinbau24 Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Unternehmen. Weiter informieren wir Sie über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

1. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

a) Nachfolgend informieren wir Sie über die Erhebung von personenbezogenen Daten bei Besuch/Nutzung unserer Internetseite steinbau24.
Unter personenbezogenen Daten sind nach Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser Person sind. Auf steinbau24 werden keine Daten privater Personen gespeichert bzw. abgefragt. Nutzer und Kunden von steinbau24 sind Unternehmen, die steinbau24 als Informations- bzw. Werbeplattform nutzen.
b) Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

architecture-media24

Forstgarten 29

86687 Kaisheim

E-Mail: architecture-media@t-online.de

2. Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a DS-GVO)

2.1 Nutzung unseres Kontaktformulars

a) Bei Fragen jeglicher Art bieten wir die Möglichkeit, über ein auf der Webseite bereitgestelltes Formular Kontakt mit uns aufzunehmen.

b) Unsere Datenverarbeitung zum Zwecke der elektronischen Kontaktaufnahme mit uns erfolgt auf Grundlage einer freiwillig erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a DS-GVO.

c) Für die Kontaktaufnahme mit uns über das bereitgestellte Formular ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich und ausreichend. Weitere Angaben, die in den Formularfeldern vorgegeben sind, können freiwillig getätigt werden.

d) Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung des Grundes für die Kontaktaufnahme gelöscht, soweit sie nicht für Zwecke eines Vertrags oder für vorvertragliche Maßnahmen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DS-GVO oder auf einer anderen Rechtsgrundlage durch uns weiter genutzt werden dürfen.

e) Über die Speicherdauer/Löschung informieren wir unter Ziffer 12.

2.2 Telefonische Kontaktaufnahme, Kontaktaufnahme mittels E-Mail

a) Eine telefonische Kontaktaufnahme mit uns ist über die auf unseren Webseiten angegebene Telefonnummer und über die dort genannten E-Mail-Adressen möglich.

b) Die Datenerhebung und weitere Verarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DS-GVO auf Grundlage einer freiwillig erteilten Einwilligung oder, soweit eine vorvertragliche oder vertragliche Beziehung besteht, nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DS-GVO.

c) Soweit Sie uns telefonisch kontaktieren, erheben wir personenbezogene Daten möglicherweise auch für andere Zwecke, die uns erst im Laufe des Telefonates mitgeteilt werden. Sollten wir aufgrund des Telefonates personenbezogene Daten vom Gesprächsteilnehmer erheben, über deren Verarbeitung er noch nicht informiert ist, werden wir ggf. gesondert informieren.

d) Die Speicherdauer von aufgrund von Telefonaten erhobenen personenbezogenen Daten ist durch den Zweck des Anrufes bestimmt.

e) Über die Speicherdauer/Löschung im Übrigen informieren wir unter Ziffer 12.

2.3 Anmeldung für Newsletter

a) Die im Rahmen der Anmeldung eingegebenen Daten werden nur für die Zwecke der Nutzung des Newsletters verwendet. Diese sind:

  • Unternehmen
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail *
  • Geschlecht
    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder, die für die Durchführung der Anmeldung notwendig sind.

b) Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

c) Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

d) Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

e) Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

f) Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

g) Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter.

h) Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

3. Speicherung von personenbezogenen Daten

Bei einem Zugriff auf dieses Angebot werden vom Anbieter Verbindungsdaten gespeichert und verarbeitet (z.B. IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Die Einzelheiten sind in den nachfolgenden Abschnitten beschrieben.

Darüber hinaus werden dem Anbieter personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse etc.) nur dann übermittelt, wenn der Nutzer solche Informationen ausdrücklich und wissentlich für bestimmte Zwecke zur Verfügung stellt. Diese Daten werden nur in dem Umfang verarbeitet, gespeichert und weitergeleitet, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist oder Ihre Einwilligung vorliegt.

4. Datenkategorien, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

a) Logfiles beim Besuch unserer Webseite
Allen mit dem Internet verbundenen Computern und Geräten wird eine IP-Adresse (Internet Protocol) zugewiesen, normalerweise in länderspezifischen Blöcken. Oft lassen sich darüber das Land, das Bundesland und der Ort ermitteln, an dem die Internetverbindung hergestellt wird. Damit Webseites im Internet aufgerufen werden können, müssen IP-Adressen verwendet werden. Somit haben Webseiteinhaber Zugriff auf die IP-Adressen der Nutzer ihrer Webseite.

b) Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn sich die Nutzer nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln oder keinen Vertrag mit uns eingehen, erheben wir mit der IP-Adresse unter Umständen auf eine Person beziehbare Daten. Die Nutzer müssen aus technischen Gründen eine ihnen durch einen Zugangsdienst zugewiesene IP-Adresse benutzen, wenn unsere Webseiten aufgerufen werden. Grundsätzlich gilt: Die IP-Adresse ist eine individuelle „Adresse“ eines Endgerätes (Computer, Smartphone, Tablet) in einem Computer-Netz. Ausnahmsweise könnte eine IP-Adresse einen Rückschluss auf die Person zulassen und diese für uns identifizierbar machen.

c) Beim einfachen Aufruf unserer Webseiten durch das vom Besucher (Nutzer) benutzte Programm zur Darstellung von Internetseiten (dem sog. „Webbrowser“ oder nur „Browser“), welches der Nutzer auf dem von ihm benutzten Endgerät installiert hat, werden folgende Informationen auf den von unserem Provider benutzten Webserver übertragen:

  • Die nicht vollständige IP-Adresse des anfragenden Endgerätes (aus z.B. 11.22.33.44 wird 11.22.0.0 gespeichert)
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs unserer Webseiten
  • Angabe der Zeitverschiebung zwischen anfragendem Host und Webserver
  • Inhalt zur Anfrage bzw. Angabe der abgerufenen Datei, die an den Nutzer übermittelt wurde
  • Der Zugriffsstatus (erfolgreiche Übermittlung, Fehler etc)
  • Die jeweils übertragene Datenmenge in Byte
  • Die Webseite, von der aus der Zugriff des Nutzers erfolgt ist
  • Der durch den Nutzer verwendeter Browser, das Betriebssystem, die Oberfläche, die Sprache des Browsers und die Version der Browsersoftware.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Diese Informationen werden durch den Provider auf seinem Webserver in einer sog. Log-Datei (in einem „Logfile“) gespeichert. Damit wäre es dem Provider zumindest mittelbar möglich, einen Personenbezug herzustellen, d.h. durch Ermittlung des Besitzers bzw. Firmeninhabers der IP-Adresse über eine Auskunft des die IP-Adressen bereitstellenden Zugangsdienstes. Dies aber auch nur dann, soweit dieser Zugangsdienst zur Erteilung der Information gesetzlich berechtigt ist.

Die genannten Logfiles werden durch den Provider für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität der Webseite

Provider: ALL-INKL.COM Hauptstraße 68 D-02742 Friedersdorf .

Die Datenschutzerklärung des Poviders finden Sie unter https://all-inkl.com/datenschutzinformationen/.

d) Rechtsgrundlage der Erhebung von Logfile-Protokolldaten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DS-GVO (Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf die Person des Nutzers zu ziehen; ausgenommen sind die Fälle beabsichtigter Störungen der Funktionsfähigkeit unserer Webseite oder die Fälle des Missbrauches unserer Dienste. Von diesen Ausnahmen abgesehen, werden also keine personenbezogenen Nutzungsprofile erstellt und die Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

e) Zum Schutz vor Angriffen und zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs werden alle Zugriffe auf unser Internet-Angebot mit der vollständigen IP-Adresse vorübergehend und zugriffsgeschützt auf einem Sicherheitssystem (Firewall) automatisiert auf mögliche Risiken hin analysiert.

d) Wir werden nur bei rechtswidrigen Angriffen oder bei Missbrauch unserer Dienste versuchen herauszufinden, welche Person hinter einer IP-Adresse steht. Ansonsten bleibt diese Information für uns verborgen und wir versuchen nicht, an die Daten des Inhabers einer IP-Adresse zu kommen.

e) Die Speicherung der Logfiles erfolgt für maximal 190 Tage. Von dieser Speicherfrist ausgenommen sind Logfiles über Zugriffe, die für die weitere Verfolgung von Angriffen und Störungen erforderlich sind.

5. Verwendung von Cookies

a) Beim Besuch unserer Webseiten werden Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die der Webserver des Providers an das Endgerät des Nutzers unserer Webseiten verschickt und die meistens auf der Festplatte im Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Es handelt sich dabei nicht um Programme, die in das System des Nutzers eindringen und dort Schaden anrichten können. Obwohl Cookies das Endgerät des Nutzers identifizieren können, speichern Cookies selbst keine personenbezogenen Daten. Cookies richten auf dem Endgerät des Nutzers keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In einem Cookie werden dennoch Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben.

b) Cookies haben grundsätzlich den Zweck, bei einem erneuten Aufruf der Webseiten den Inhalt des Cookies auszuwerten, den Nutzer bzw. seine vorherigen Nutzungshandlungen also auch wiederzuerkennen. Ist das Cookie gelöscht, etwa weil es der Nutzer gelöscht hat oder weil es sich selbst gelöscht hat, dann ist eine solche Wiedererkennung bzw. das Nachvollziehen einer Nutzungshandlung nicht möglich und auch kein „Auslesen“ des Cookies.

c) Sog. http-Cookies (auch „Browser-Cookies“) haben einen Namen und einen entsprechenden Wert (Inhalt). Diese Cookies werden entweder automatisch beim Schließen des Browsers gelöscht (sog. „transienter“ Cookie) oder haben ein programmiertes Verfallsdatum (sog. „persistenter Cookie“). Regelmäßig wird ein Sitzungs-Cookie eingesetzt, der als Wert eine Zahlenfolge erhält, die sog. Session-ID. Eine Session-ID ermöglicht es, mehrere zusammengehörige Anfragen eines Nutzers diesem, also seiner gegenwärtigen „Sitzung“ zuzuordnen, um ihm das Nutzen der verschiedenen Bereiche der Webseiten zu erleichtern. Diese Sitzungs-Cookies unterstützen daher die Browser-Navigation. Sitzungs-Cookies werden automatisch beim Schließen des Browsers gelöscht. Mit dem Schließen des Browsers wird der Session-Cookie gelöscht, mit dem Ablauf des Verfallsdatums wird der „persistente“ Cookie gelöscht.

d) Keine persönliche Identifizierung: Mit den verwendeten Cookies wird keine Technologie eingesetzt, die Informationen durch Cookies mit den persönlichen Daten des Nutzers verknüpft. So können weder die Identität des Nutzers noch z.B. die E-Mail-Adresse festgestellt werden.

e) Rechtsgrundlage der Erhebung von Cookie-Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DS-GVO (Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben dargestellten Zweck der Cookies.

f) Der Browser, der durch den Nutzer benutzt wird, lässt über die Einstellung „Datenschutz“ oder „Datenschutz & Sicherheit“ bzw. im Rahmen der anderweitig benannten Sicherheitseinstellungen die Verwaltung von Cookies und Webseiten-Daten im Wege des Selbstdatenschutzes zu, bevor eine Webseite aufgerufen wird. Der Nutzer kann somit das Setzen von Cookies und das Verfolgen der Nutzeraktivitäten (das heißt des „Surfverhaltens“) über Webseiten-Daten oder über das gegebenenfalls Webseiten übergreifende sog. „Tracking“ verhindern. So können Cookies und Webseiten-Daten der aufgerufenen Webseite grundsätzlich angenommen werden und behalten werden, bis sie nicht mehr gültig bzw. bis sie abgelaufen sind. Es können Cookies und Webseiten-Daten auch von Drittanbietern, deren Codes oder Skripte auf der besuchten Website eingebunden sind, akzeptiert werden oder nicht. Oder es können Cookies und Webseiten-Daten stets abgelehnt werden. Zumeist akzeptieren Webbrowser die Cookies durch Voreinstellungen automatisch. Der Nutzer hat es also in der Hand, ob und wie er dieses Verhalten seines Browsers für seine Zwecke einstellt. Werden Cookies und Webseiten-Daten durch Browsereinstellung nicht akzeptiert, wird die Aktivitätenverfolgung (das Webseiten-Tracking) ausgestellt oder wird das „Java-Skript“ nicht zugelassen, kann es dazu kommen, dass die aufgerufenen Webseiten ganz oder zum Teil nicht funktionieren.

g) Nutzer können gesetzte Cookies in den Sicherheitseinstellungen ihres Browsers auch jederzeit ganz oder zum Teil löschen, zum Beispiel nach Beendigung ihrer Internet-Sitzung. Dann werden bei erneutem Start einer Sitzung keine Cookies oder nur die nicht gelöschten auf dem Endgerät des Nutzers verbleiben. Damit kann das Endgerät des Nutzers bei erneutem Aufruf einer Webseite nicht „wiedererkannt“ werden.

h) Über fremde Cookies (Drittanbieter-Cookies) informieren wir unter Ziffer 4.4.3. Diese Drittanbieter können Unternehmen sein, die hinter eingeblendeter Werbung stehen oder auch soziale Netzwerke, wenn etwa ein Like- oder Teile-Button auf der Webseite vorgehalten wird.

6. Analyse unserer Nutzer beim Besuch der Website – Fremde Cookies

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Analyse-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DS-GVO durchgeführt.

a) Social-Media-Plugins

Unsere Webseite nutzt keine Mechanismen, mit denen beim Besuch unserer Webseiten automatisch Informationen an die Anbieter von Social-Media-Diensten übermittelt werden, sobald die Schaltfläche eines Anbieters eines solchen Dienstes auf der Webseite erscheint (sog. Social-Media-Button, wie die Buttons, von Facebook, YouTube, Twitter, Google+, LinkedIn usw.). Etwaige Weiterleitungen zu Anbietern von Social-Media-Diensten erfolgen ausschließlich über einen Link. Mit Betätigen des Links verlässt der Nutzer unsere Webseite und wechselt in die datenschutzrechtliche Verantwortung der verlinkten Seite.

b) Online-Werbung
Wir setzen keine Werkzeuge für Online-Werbung ein, mit welchen personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden.

c) Webalizer

Das Tool „Webalizer“ ist eine Web-Analysesoftware zur statistischen Auswertung der Zugriffe von Nutzern auf das Angebot. „Webalizer“ erstellt auf Basis der Daten der Server-Logfiles Übersichten beispielsweise zur Anzahl der Hits, File/Page Requests, Visits usw. (siehe auch Punkt 4).

Eine Zusammenführung dieser Auswertungen mit anderen Datenquellen, insbesondere mit personenbezogenen Daten, wird nicht vorgenommen. Die erzeugten Informationen werden bei dem Provider www.all-inkl.com in Deutschland gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

d) Weitere Verarbeitungen
Soweit erforderlich, also situationsbezogen und keinesfalls regelmäßig, verarbeiten wir Daten von Betroffenen über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Diese berechtigten Interessen können sein:

  • Die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

Rechtsgrundlage der Erhebung dieser Analysedaten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DS-GVO (Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen).

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

a) Eine Weitergabe bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Betroffenen an Dritte zu anderen als den in dieser Information beschriebenen Fällen findet nur statt, wenn:

  • Der Betroffene seine nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt hat
  • Die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass der Betroffene ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe seiner Daten hat
  • Für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie die Weitergabe gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit dem Betroffenen erforderlich ist

b) Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Personen Zugriff auf die Daten des Betroffenen, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter, Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese unsere datenschutzrechtlichen Weisungen wahren.

c) Empfängerkategorien personenbezogener Daten außerhalb unseres Unternehmens und der Auftragsverarbeiter können z. B. sein: Zahlungsdienstleister, Datenvernichtungsdienste, Steuerberatungs- und Rechtsberatungsdienstleister, Stellen, die im Rahmen von Strafverfolgungstätigkeiten oder zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten im Rahmen ihrer gesetzlichen Befugnisse Auskunft von uns verlangen (z.B. Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichte), Rechteinhaber, die aufgrund von gesetzlichen Vorschriften berechtigt sind, Auskunft über bestimmte personenbezogene Daten zu erhalten (z.B. im Falle von Urheberrechtsverletzungen).

8. Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden

Welche personenbezogenen Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den in Anspruch genommenen Registriermöglichkeiten auf steinbau24. Daher werden nicht alle Teile dieser nachstehenden Informationen auf den Betroffenen zutreffen. Auf steinbau24 werden keine Daten privater Personen gespeichert bzw. abgefragt. Nutzer und Kunden von steinbau24 sind Unternehmen, die steinbau24 als Informations- bzw. Werbeplattform nutzen. Zu verarbeitende Datenkategorien sind bzw. können sein:

a) Bei kostenfreier Registrierung

  • Benutzername
  • Passwort
  • Email-Adresse

b) Bei kostenpflichtiger Registrierung als Rechnungsempfänger

  • Benutzername
  • Passwort
  • Name und Anschrift des Unternehmens
  • Ansprechpartner
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • Email-Adresse
  • Web-Adresse
  • Umsatzsteuernummer
  • Bankidentifikation und Bankkontonummer (IBAN/BIC)
  • IP-Adressen, Cookies, Logfiles

9. Datenquellen

Wir erheben personenbezogene Daten grundsätzlich direkt von den betroffenen Personen / Unternehmen, die sie uns für unsere Zwecke bereitstellen, also mit ihrer Mitwirkung uns zur Verfügung stellen.

10. Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraum findet nicht statt.

11. Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Unser Unternehmen speichert Ihre Daten, solange es zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten nötig ist bzw. solange sie für die jeweiligen Zwecke erforderlich sind.
Sind Ihre Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich oder ist der Zweck entfallen, werden diese gelöscht.

12. Speicherdauer

a) Die durch uns erhobenen personenbezogenen Daten speichern wir so lange, wie es für unsere Zwecke erforderlich ist oder der Betroffene hat in eine darüber hinausgehende Speicherung nach den Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung eingewilligt.

b) Die für Zwecke eines Vertrags erhobenen personenbezogenen Daten werden darüber hinaus bis zum Ablauf der für unsere Tätigkeiten sich ergebenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Danach werden sie gelöscht, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, weiterhin erforderlich.

c) Die in Betracht kommenden steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten sehen eine Aufbewahrungspflicht für die in §§ 238 und 257 Handelsgesetzbuch genannten kaufmännischen Dokumente von sechs bzw. zehn Jahren vor. Entsprechende Vorschriften enthält § 147 Abgabenordnung für die Aufbewahrung der hierin genannten Unterlagen.

d) Mit dem Ablauf der Aufbewahrungsfrist entsteht nicht automatisch eine Löschpflicht, da weiterhin ein berechtigtes Interesse an der Archivierung bestehen kann, um z. B. bei Rechtsstreitigkeiten auskunftsfähig zu sein. Dies betrifft auch die Fälle der Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

e) Personenbezogene Daten, die der Kunde auf seinen durch uns bereitgehaltenen Speicherplätzen speichert, kann er jederzeit selbst während des Vertrags und bis zu dessen Ende löschen.

13. Betroffenenrechte

Die von einer Datenverarbeitung Betroffenen haben das Recht,

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten mit den Informationen aus Art. 15 Abs. 1 und 2 DS-GVO zu verlangen
  • gemäß Art. 16 DS-GVO die Berichtigung sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 17 DS-GVO zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in der Vorschrift genannten Gründe zutrifft
  • gemäß Art. 18 DS-GVO eine eingeschränkte Verarbeitung zu verlangen, sofern einer der in der Vorschrift genannten Gründe zutrifft
  • gemäß Art. 21 DS-GVO aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen erfolgt. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • gemäß Art. 20 DS-GVO die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die die Betroffenen uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf der Grundlage eines Vertrags beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt

14. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht bei Interessenabwägung

a) Betroffene haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung auf der Grundlage unserer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgt.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten des Betroffenen überwiegen. Das ist auch der Fall, wenn die personenbezogenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

b) Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe des Namens, der Adresse und des Geburtsdatums des Betroffenen erfolgen und sollte gerichtet werden an:

architecture-media24

Forstgarten 29

86687 Kaisheim

E-Mail: architecture-media@t-online.de

15. Widerrufbarkeit einer Einwilligung

a) Wenn der Betroffene uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt hat, ist die Verarbeitung dieser Daten rechtmäßig. Der Betroffene kann seine Einwilligung jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärung, die uns gegenüber vor Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, durch den Betroffenen abgegeben wurde. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

b) Der Widerruf der Einwilligung kann formfrei mit dem Betreff „Widerruf“ unter Angabe des Namens und der Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

architecture-media24

Forstgarten 29

86687 Kaisheim

E-Mail: architecture-media@t-online.de

16. Beschwerderecht

Betroffene haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über uns im Hinblick auf unseren Umgang mit seinen personenbezogenen Daten zu beschweren.

17. Bereitstellungsverpflichtung

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Nutzer, Interessenten bzw. künftige Kunden diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Ein anonymer Vertragsabschluss ist nicht vorgesehen, wie auch keine anonyme Vermittlung von Vertragsabschlüssen mit Dritten.

18. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit nach den gesetzlichen Richtlinien ändern zu dürfen.